top of page
  • zatti0

Mit der weissen Iris zu Selbstoptimierung



Zurzeit wird wieder viel über Neujahrsvorsätze gesprochen und geschrieben. Offenbar ist der Wunsch nach Selbstoptimierung anfangs Jahr besonders gross. Nicht selten mögen die guten Vorsätze dann aber den Gewohnheiten und Routinen, nicht geplanten Belastungen und Ablenkungen des Alltags nicht standhalten. Übrig bleibt dann die Einsicht, es wieder mal nicht geschafft zu haben.

Da Selbstreflexion zu den Kernkompetenzen unseres Berufes gehört, sind wir BeraterInnen eh das ganze Jahr aufgefordert, uns kritisch zu hinterfragen und laufend Kurskorrekturen vorzunehmen – dies am besten wertschätzend und liebevoll, wie wir es unseren KlientInnen auch raten. Also können wir uns anfangs Jahr getrost zurücklehnen 😉.

Eine wunderbare Persiflage zum Thema Selbstoptimierung, positives Denken und Achtsamkeit ist übrigens der neue Asterix-Band „Die weisse Iris“. Herrlich, was das Geschwafel vom römischen „Personalcoach“ Visusversus mit den Galliern macht – oder eben nicht. (Didier Conrad: «Asterix: Die weisse Iris». Egmont Comic Collection, 2023)

Herzlichst

Danièle Zatti

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page